Warum gibt es die Berliner Tiertafel?


Als Rentner Erwin nach langer schwerer Krankheit aus dem Leben scheidet, bleibt seine geliebte Frau, die 72-jährige Helene allein mit dem verschmusten Kater „Ajax“ zurück. Mit der kleinen Rente schafft es Helene gerade so über die Runden. Sie ist eine bescheidene Frau. Ajax soll es auch jetzt an nichts fehlen. Was aber, wenn der kleine Kater plötzlich krank wird und dauerhaft teures Spezialfutter benötigt?

Helene möchte ihren letzten Halt nicht verlieren. Lieber verzichtet sie auf ihre eigenen Medikamente!


Früher waren sie eine glückliche kleine Familie. Doch seit Ulrike vor einem Jahr ihren Job in einer Drogeriekette verlor, kriselte es in der Beziehung. Und nun steht sie plötzlich allein da. Ein neuer Job ist nicht in Sicht. Tochter Mia entwächst sämtlichen Klamotten und Labi-Mix „Oscar“ ist ein kleiner Nimmersatt. Wie soll sie es mit dem wenigen Geld schaffen?

Oscar gehört zur Familie. Niemals könnte sie ihn weggeben!


Die Schicksale sind vielfältig, aber eines haben sie alle gemein: Die Menschen und ihre Tiere wollen zusammen bleiben. Die Tiere suchen sich ihre Halter nicht aus und Armut sollte auch kein Grund sein, sich von einem geliebten Familienmitglied trennen zu müssen – es im Tierheim abzugeben oder gar auszusetzen.

Deswegen wollen wir helfen, bevor es zu spät ist.

Unser Verein sammelt Futter und Zubehör, um dieses an Tierhalter weiterzugeben, die unverschuldet in eine finanzielle Notsituation geraten sind. Mehr als 3,5 Tonnen Futter werden monatlich benötigt, um die rund 500 Näpfe zu füllen. Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Unterstützung ist, dass das Tier bereits vor der Hilfebedürftigkeit im Haushalt lebte. Außerdem verteilen wir alle 2 Wochen im Rahmen einer mobilen Ausgabe Hundefutter an obdachlose Tierhalter.

Die Berliner Tiertafel ist gemeinnützig tätig und finanziert sich ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen, um die Satzungszwecke zu erfüllen. Ohne die Unterstützung durch unsere Mitglieder, Partnervereine und Spender sowie durch das Engagement des ehrenamtlichen Teams, wäre die Arbeit der Berliner Tiertafel e.V. nicht möglich.
Vielen Dank dafür!